Mailand Restaurant & Rooftop Bar

Italienisches Essen ist mein Lieblingsessen. Angefangen bei Antipasta weiter zu Fisch- und Fleischgerichten und natürlich alle Pasta Gerichte. Am meisten Platz brauche ich immer für das Dessert. Ich liebe Tiramisu, deshalb esse ich immer ein Tiramisu im Restaurant denn das mache ich daheim nie. Wenn ich über ihre Spezialitäten schreiben würde, würde ich nie zu Ende kommen.

Ich habe meine Tipps von Personen die in Mailand leben, ein paar Jahren dort verbracht haben oder gerade dort waren. So hatte ich wirklich super Restaurants empfohlen bekommen. Natürlich gibt es in Mailand so viele gute Restaurants und man muss wirklich sehr viel Pech haben, wenn man ein Restaurant besucht das schlecht ist. Ich habe in Mailand noch nie ein Restaurant besucht, welches mir nicht passte.

Coperto:  In Italien muss man das Tischgedeck zusätzlich zahlen. Das heisst, auf der Rechnung steht Coperto und der Betrag variiert von 0.50 – 5.00 Euro pro Person.

Ristorante Bagutta: http://www.bagutta.it/
Ein sehr interessantes Restaurant. Traditionelle italienische Küche in einer kunstvollen Umgebung, was zu einer schöner Atmosphäre führt. Ganz viele gemalte Bilder zieren die Wand, die ganz viel Gesprächsstoff, da sie sehr vielfältig sind.
Restaurante BaguttaMein Mann und ich haben es richtig genossen, die Bilder so zu betrachten. Das Essen selber war auch sehr gut, das Beste war der Dessertwagen. Die Bedienung war sehr freundlich zu uns, wir haben uns sehr wohl gefühlt. Zum Schluss als wir gingen, verabschiedeten sie uns ganz herzlich. Der Kellner der uns am Tisch bediente sowie der Chef des Restaurants schüttelte uns zum Abschied die Hände.

Ristorante Rigolo http://www.ristoranterigolo.it/
Ein ebenfalls sehr traditionelles italienisches Restaurant. Das ganze Restaurant ist sehr hell gestaltet mit Bildern an der Wand zum Thema Wein. Zur gediegener Einrichtung passt, dass die Kellner in traditionellen weissen Jacken servieren. Als Vorspeise hat man die Möglichkeit sich am Antipasta Buffet zu bedienen, mit diverse Salate, eigelegtes Gemüse und Meeresfrüchten wie zum Beispiel Tintenfisch beinhaltet. Ich hatte Fisch als Hauptgang und der war sehr, sehr lecker. Das Restaurant ist schön aufgeteilt, so denkt man das Restaurant ist klein und fein. Es ist kein lautes Restaurant ausser man hat Pech wie wir und die Gruppe neben uns weiss nicht wie sie sich benehmen müssen in einem Restaurant.

Hostaria Borromei http://www.hostariaborromei.com/
Was für ein Glückstreffer. Wir hatten das grosse Glück, das wir draussen auf ihrer Terrasse das Abendessen geniessen durften. Ohne Reservation sind wir in dieses Restaurant gefahren und erhielten einen schönen Platz. Richtig romantisch unter der Pergola im Innenhof des Restaurant. Wir haben hier klassisch Italienisch gegessen und für mich hiess es, ich esse Risotto und Ossobuco. Das war richtig lecker. Das Dessert ist für mich wie immer das Wichtigste. 😉 Ich habe wie immer in Mailand ein Tiramisu gegessen und mein Mann probierte die Cannoli. Er hatte bis jetzt noch nie Cannoli gesessen, doch seit er den Pate gesehen hat, wollte er dieses Dessert  unbedingt ausprobieren.
Cannoli

Bar Domo:
Gleich beim Domplatz hat es ein Restaurant mit wenig Sitzplätz mit Blick auf den Dom. Da habe ich auch schon zu Mittag gegessen. Natürlich ist es da etwas teurer, ich zahle jedoch gern etwas mehr für den tollen Blick auf den Mailänder Dom. Übertrieben finde ich den Preis gar nicht. Die Bedienung ist sehr freundlich und das Essen war auch sehr lecker.
DuomoEinmal als es 37 Grad warm war und meine Freundin und ich Lust auf ein Eis hatten, mussten wir sehr schnell unser Eis essen bevor es uns davonlief. Wir lachen noch heute darüber, wie schnell wir das Eis damals gegessen haben. 😉

Via Dante: Es gibt einige Restaurants an der via Dante. Wir haben hier schon einige Male ein Mittagsmenü gegessen und es war immer sehr lecker. Zwischen dem Shopping brauche ich hin und wieder etwas zum Essen und Trinken, damit ich mein Cardiotraining beenden kann oder ich deponiere meinen Mann hier sodass ich weitershoppen kann und er geniesst seinen Drink.
img_2413

Glace:
Ich liebe italienisches Eis. Immer wenn ich in Italien bin und es genug warm ist, brauche ich ein Eis. Die Bergen von Eis in so viele verschiedenen Farben und Geschmäcker sehen einfach toll aus hinter dem Tresen. Manchmal haben sie auch die goldigen Gloschen was total hübsch aussieht. Mein Lieblingseis in Italien ist natürlich Tiramisu. Da könnte ich eine ganze Schüssel davon essen.

Rooftop Bar:

Direkt beim Dom gibt es einige Rooftopbar. Wir haben den Tipp erhalten, dass man hierunbedingt die Aussicht geniessen muss auch wenn es sehr touristisch und teuer ist.

Aperol Bar: http://www.terrazzaaperol.ite
In der Aperol Bar Terrasse wollten wir eine Kleinigkeit essen. Das „Il Mercato del Duomo“ ist eine Mischung von diversen Restaurants und einer Delikatessen-Verkaufs-Ecke. Durch den Laden mit der Rolltreppe kommt man in den obersten Stock zur Terrazza Aperol.
Aperol TerazzaDa es einen sehr sonniger Tag war, wollten natürlich alle auf die Terrasse mit Blick auf dem Dom. Man hat die Möglichkeit einen Drink in der Lounge zu nehmen oder etwas zu essen an einem der Tische. Wir wollten essen, also warteten wir bis ein Platz frei wurde. Die Wartezeit war nicht so lange. Da wir nun in einer Aperol Bar waren, fühlen wir uns verpflichtet einen Aperol Spritz zu trinken. Natürlich hat man auch die Möglichkeit andere Getränke zu trinken. Kostenlos servieren sie hausgemachte Chips – oh,die waren so lecker.

Terazza La Rinascente: https://www.rinascente.it/
Im Kaufhaus „La Rinascente“ befindet sich im obersten Stockwerk eine Terrasse. Die Terrasse ist wirklich gross und man kann einen Blick auf die Türme des Doms erhaschen. Nur die Glasplatten fand ich etwas störend. Das Restaurant ist in verschiedene Abteilungen unterteilt. Ein Restaurant mit gedecktem Tisch zum Essen, eine Loung zum Drinks geniessen oder Tische um sich einen Cocktail zu genehmigen. Wir genossen unsere Drinks am Tisch und bekamen dazu frische Erdbeeren, Oliven und Mandeln serviert. Die Idee mit den Erdbeeren fand ich so erfrischend. Wenn ich nur für eine Terrasse Zeit hätte, dann würde ich wieder die Aperol Terrasse bevorzugen und nicht diese hier im Kaufhaus.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Mailand Restaurant & Rooftop Bar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.