Essen und Trinken in Berlin

Spezialität

Curry Wurst:
Curry Wurst
 Eine Spezialität in Berlin ist die bekannte Currywurst. Wenn ich in Berlin bin muss ich immer mindestens einmal eine Currywurst mit Pommes essen. Die Currywurst ist eine Bratwurst mit einer Tomatensauce, die ähnlich ist wie Ketchup und mit viel Currypulver verfeinert wurde. In den Pommes Buden oder auch in Biergärten sind Currywurste erhältlich.  Der Trend ist auch bei uns angekommen. Doch die Tomaten Sauce mit Curry Pulver schmeckt mir hier in der Schweiz nicht so gut wie in Berlin. 😉 Hier brauche ich zu meiner Bratwurst immer Senf.

Frühstück

Café Einstein:
Cafe Einstein

Es tut mir echt leid dass ich schon wieder mit diesem Café komme, doch ich liebe dieses Café und sage jedem der nach Berlin geht, du musst unbedingt einmal im Café Einstein frühstücken. Das Bauernfrühstück oder auch Rührei mit Lachs, es ist alles so unglaublich lecker. Das Café grenzt an einer Kunstgalerie und im Café sind sogar Fotografien davon aufgehängt.
Frühstück Cafe Einstein

Käfer Reichstag Dachterrasse: http://www.feinkost-kaefer.de/berlin
In einem Reisebericht für Frauen habe ich gelesen, dass man unbedingt mit Freundinnen im Käfer brunchen soll. Ich habe sehr kurzfristig gebucht, also für den nächsten Morgen. Wir haben eine Bestätigung erhalten und dann war für mich alles in Ordnung. Doch ich rate euch, das E-Mail genau zu lesen. Ich habe dies leider nicht gemacht und merkte meinen Fehler am nächsten Tag. Es stand darin, dass wir bis 15:00 Uhr unsere vollständigen Namen sowie Geburtsdaten hätten durchgeben müssen, sodass  wir beim Eingang durch die Sicherheitskontrolle kommen. Als wir am nächsten Morgen dort standen und sagten wir haben eine Reservation, wusste der Security nichts von mir. Da wurde ich schon etwas verunsichert.
KäferErst als ich dem netten Herrn meine Bestätigungsmail zeigte, merkte ich das noch mehr Informationen darauf standen, welche ich übersehen hatte. Leider schaue ich wenn ich unterwegs bin meine Mails nicht genau an. Doch wir hatten grosses Glück und sie liessen uns trotzdem rein. Vergesst eure ID nicht, man muss sich bei der Sicherheitskontrolle nämlich ausweisen. Zum Glück hat die Reservation geklappt im Käfer und obwohl wir viel zu spät waren, war der Tisch noch für uns reserviert. Das Frühstück selber war wirklich lecker. Beim nächsten Besuch werde ich wieder dorthin gehen. Kleiner Tipp: Wer ins Restaurant essen geht, braucht nicht mehr für die Kuppe anzustehen und muss sich auch nicht erneut anmelden.

Mittagessen & Snacks

Fritz & Co
Eines der originellsten Frittenbuden in Berlin. Da macht es mir gleich noch mehr Spass eine Currywust mit Pommes zu essen.

KaDeWe
KaDeWe
Im Kaufhaus des Westens hat man die Möglichkeit im 6. Stock im Food Paradies zu schlemmen. Als ich das erste Mal dort war, hatte ich leider schon gegessen. Bei jedem Stand dachte ich, oh schade dass ich bereits vollgegessen bin, viel lieber würde ich hier etwas naschen. Jeder Stand sah so lecker, dass ich mich überall hätte verpflegen können. Bei meinem jetzigen Besuch planten wir ein Mittagessen im KaDeWe. Oh war das lecker. Wir haben uns Salat geschöpft von der Salatbar und noch einen zusätzlichen Teller zum Teilen mit Meeresfrüchten wie kalter Hummer, Meeresfrüchtesalat und Garnelen. An der Kasse erschreckte ich erstmals,  denn 80 Euro für drei Süssgetränke, drei Salatteller und etwas Meeresfrüchten ist nicht gerade wenig. Nächstes mal gehe ich lieber wieder ohne Hunger in die 6. Etage aber eventuell hat es ja noch Platz für ein Dessert den die Torten sahen so lecker aus.

Biergarten bei der Siegesäule
Gleich bei der Siegessäule befindet sich einen Biergarten. Dort haben wir uns erholt und wieder aufgefrischt. Nicht nur Getränke und Eis kann man da kaufen sondern auch Grilladen kann man kaufen.

Cum Laude, Restaurant in der Humboldt-Universität:
http://www.cum-laude.info/restaurant
Nachdem wir die „neue Wache“ besichtigt haben, sahen wir das Schild zu einem Gartenrestaurant und das wollten wir uns genauer ansehen. Das Restaurant war wirklich einen Glückstreffer. Wir haben da einen Salat gegessen und genossen die Atmosphäre. Danach waren wir wieder gestärkt um den Dom zu besichtigen.

Dinner:

Ich möchte euch ein Erlebnis was wir vor Jahren in Berlin hatten erzählen. Dieses Restaurant gibt es inzwischen nicht mehr. Mehrmals sind wir an diesem Restaurant vorbei gelaufen und wollte da auch mal essen gehen. Am letzten Abend waren wir tatsächlich dort was essen. Als erstes wollten wir einen Prosecco bestellen aber die Kellnerin sagte uns, sie haben nur Champagner und zählte uns zwei Marken auf. Der eine war Krug, Krug kannten wir gar nicht. Nach dem sie uns erklärte, dass Krug ein Prestige Champagner ist, entschieden wir uns doch für den Anderen. Doch irgendwie geschah ein Missverständnis und sie brachte uns den Krug inklusive einer genauen Beschreibung über den Champagner. Die Beschreibung fand ich wirklich toll. Nachdem wir unser Dinner genossen hatten, sprachen wir immer davon dass wir noch zum Mac müssen, da wir immer noch Hunger hatten. Also verlangten wir die Rechnung. Chris begann die Rechnung anzusehen und musste lachen, er klappte die Rechnung zu und überreichte es dem nächsten das ging so weiter bis ich die Rechnung erhielt. Ich meinte nur noch, gut habe ich euch gestern alle zum Essen eingeladen denn nach diesem Abend wäre ich pleite. Wir hatten für ein Glas Champagner 30 Euro bezahlt. Wir haben alle 150 Euro für unser Essen bezahlt und hatten immer noch Hunger. Wir waren danach nicht mehr im Mac sondern in der Hotel Bar vom Adlon Kempinzki und die hatten so Mitleid mit uns hungrigen Menschen, dass sie uns genügend Nüsse und Chips hinstellten.

Goldhorn Steak House: http://www.goldhorn-beefclub.net/
Es war einen wunderschönen Abend und wir hatten einen Tisch draussen auf der Terrasse. Wir wurden von allen sehr freundlich bedient. Zuerst haben wir mit Prosecco auf unser tolles Wochenende angestossen und studierten die Karte. Wer nicht so ein Fleischkenner ist, hat dort kein Problem. Jedes Fleisch wird detailliert erklärt. Wenn ich schon in einem solchen Steak House bin, möchte ich auch etwas Spezielles ausprobieren. Ich lies mich beraten und unser Kellner empfahl mir die Grossmutter. Uiii ich kann doch keine Grossmutter essen. Aber er erklärte dass das eine Milchkuh ist und die durfte ihre Jahren auf der Waid verbringen. Also bestellte ich es und wir haben uns dazu drei Beilagen ausgewählt,  natürlich war Kartoffelpüree mit Trüffel dabei. Ich muss sagen das Fleisch ist nicht jedermanns Sache , aber für mich war es sehr, sehr lecker.
Dieses Steak House war genau nach meinem Geschmack. Für jeden Fleischliebhaber sehr zu empfehlen.
Goldhorn Steak House

Block House: https://www.block-house.de/block-house-restaurant-best-steaks-since-1968/
Ein Steak House Kette in Deutschland. Ein einfaches Restaurant aber mit einem sehr guter Preis-Leistung Verhältnis. Ich gehe gerne ins Block House und esse da mein Mrs Rumpsteak. Ich war auch schon in München und Hamburg im Block House essen.

Restaurante Pane e Vino: http://paneevino-berlin.de/
Bevor wir zur Show im Friedrichs Palast gingen, wollten wir in der Nähe essen gehen. Eingentlich wollten wir in ein anderes Restaurant gehen, aber das hatte aber bereits geschlossen. Wir hatten einen tollen Tisch bekommen und sagten auch gleich bis wann wir Zeit hatten, damit wir rechtzeitig zur Show kamen. Wir wurden wirklich wunderbar bedient und hatten ein tolles Dinner. Das essen war sehr lecker und wir sind pünktlich zur Show gekommen.
img_4113Restaurant Asador: http://www.restaurant-asador.de/
Es war bereits spät als wir im Restaurant ankamen. Doch auch nach 22.00 Uhr haben sie uns einen Tisch gegeben und wir durften in aller Ruhe dinieren. Wenn wir schon in einem argentinischem Restaurant sind muss ich natürlich ein Steak nehmen. Wir haben das Restaurant aus praktische Gründen ausgewählt, doch ich würde dieses Restaurant wieder wählen.

Drink:

Hotel Adlon Bar, Kempinzki:
ich mag Hotelbars und die Hotelbar vom Hotel Kempinzki, Adlon gefällt mir sehr. Wir hatten gleich unser Appartment hinter dem Hotel also sind wir immer bevor wir schlafen gingen noch kurz was trinken gegangen. Ich finde die Atmosphäre sehr angenehm und die Drinks waren erste Klasse.

Monkey Bar im 25h Hotel Bikini:
http://www.25hours-hotels.com/de/bikini/restaurant/monkey-bar.html
Gleich neben der Gedächtniskirche befindet sich die Bar mit Blick zum Tierpark. Die Einrichtung ist sehr kreativ und modern und das Ambiente sehr sympathisch. Leider ist die Wartezeit sehr lange um in die Bar zu kommen, deshalb lohnt es sich einen Tisch zu revieren.

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Essen und Trinken in Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.