Oktoberfest in München, Tisch reservieren 

Wie reserviere ich einen Tisch?

Da muss ich vorab gleich sagen, wer erst jetzt im August/September mit der Planung anfängt, ist zu spät dran. Wenn ich mit Freunden ans Oktoberfest in München gehe, beginnt meine Planung mindestens ein Jahr im Voraus. Das heisst, ich würde ende Jahr anfangen das Oktoberfest für das nächste Jahr zu planen. Wenn du nicht mit Freunden in der Gruppe anreist, kannst du natürlich auch spontan anreisen. Ich liebe das Oktoberfest, die Stimmung der Kapellenmusik ist toll und ich mag das bayrische Essen total gerne. Frauen sehen super aus in ihren Dirndl und auch ich bin immer sehr glücklich, wenn ich mein Dirndl aus dem Schrank holen und anziehen kann.
oktoberfest-blog-05304Einen Tisch in einem Zelt am Oktoberfest zu bekommen ist gar nicht so einfach. Deshalb möchte ich in diesem Blogeintrag erklären, wie ich das jeweils mache. Der Aufwand ist gross, aber er lohnt sich auf alle Fälle!oktoberfest-blog-01389Wer am Oktoberfest teilnehmen möchte und keinen Tisch reserviert hat, braucht erstmals sehr viel Geduld beim Anstehen und dann noch einmal sehr viel Geduld bei der Suche nach einem passenden Sitzplatz. Wir waren vor einigen Jahren zu sechst am Oktoberfest ohne Tischreservation und fanden im Zelt keinen Platz. Als wir uns draussen auf die Suche nach Sitzplätzen machten, fanden wir zum Glück welche, jedoch leider ohne Musik. Von da an war für mich klar, ich werde nie mehr ein Oktoberfest besuchen, ohne eine Tischreservation zu haben.

Ende Jahr schreibe ich meinen Freunden wer nächstes Jahr gerne ans Oktoberfest  mitfeiern möchte und ich setze direkt ein Wochenende fest. In meiner E-Mail erwähne ich auch, dass ich schon im Voraus versuchen werde, einen Tisch zu ergattern. Das traditionelle Fest findet drei Wochen lang statt. Die Daten die ich benötige finde ich unter: http://www.oktoberfest.de/

Sobald ich von meinen Freunden Feedbacks bezüglich der Teilnahme erhalten habe, beginne ich mit der Planung. Wir waren nun insgesamt schon drei Mal am Oktoberfest in München und immer eine Gruppe von 10 – 16 Personen, die dahin reisten.

Wir verbringen jeweils ein ganzes Wochenende in München. Am Freitag reisen wir normalerweise mit dem Zug an, am Samstag ist der Tag für zum Shoppen gehen reserviert und am Abend gehen wir an das berühmt-berüchtigte Oktoberfest.

Am Sonntag danach, gönnen wir uns im Hofbräuhaus einen Bruch. Wenn das Wetter mitspielt, spazieren wir noch durch den englischen Garten, bevor wir wieder zurück in die Schweiz fahren.

Falls ihr gerne mehr über München und die Sehenswürdigkeiten davon lesen möchtet, könnt ihr dies gerne tun. Ich habe über München bereits einen Blogeintrag geschrieben und euch meine Erfahrungen und Tipps mitgeteilt:
https://madelaineentdecktdiewelt.com/2016/05/09/muenchen/

So, nun möchte ich euch aber die einzelnen Arbeitsschritte erklären, wie ich bei der Oktoberfestplanung vorgehe:

1. Excelliste erstellen und Homepages checken
Als allererstes erstelle ich mir eine Excelliste, worin ich alle Zelte am Oktoberfest aufzähle und notiere, wie ich mich bei welchem Zelt um einen Tisch bemühen kann. Das Komplizierte daran ist, dass man sich bei jedem anders anmelden muss. Bei Einigen kann man erst ab April ein Tisch reservieren, bei einem anderen Zelt schon ab Januar. Einige Anbieter kann man nur  per Fax anmelden, andere hingegen nur per E-Mail… Ihr merkt selber, es ist nicht einfach einen Tisch zu bekommen und gute Vorbereitung ist das A und O. 😉

Über die verschiedenen Zelte könnt ihr euch hier informieren:
http://www.oktoberfest.de/de/navitem/Zelte/

Als Nächstes nehme ich mir Zeit, um mir genaue Infos zu den verschiednen Zelten zu besorgen. Ich gehe direkt auf die Homepage des Anbieters sodass ich korrekte Angaben habe.

Auf einigen Webseiten gibt es ein Anmelde-Formular, welches ich direkt ausfülle und absende. Andere bevorzugen einen Fax oder ein E-Mail.

In meiner Excelliste vermerke ich, wie ich mich anmelden kann und ab wann ich eine Anmeldung senden kann.

Ich melde mich bei jedem Zelt an, um schlussendlich sicher einen Tisch zu kriegen. Immer wieder bekommt man eine Absage und ich möchte auf Nummer sicher gehen, dass ich dann auch einen Tisch habe. Den Tisch stornieren kann ich immer noch, denn vergeben wird er sowieso.

2. Hotel buchen
Ich schreibe den Hotels rund um den Bahnhof, dass ich am Oktoberfest teilnehmen möchte und notiere gleich mit, wie viele Doppel- und Einzelzimmer ich benötige. Mir ist es wichtig ein Hotel zu finden, welches ich mühelos stornieren kann falls wir keinen Tisch bekommen. Denn bekommen wir in keinem Zelt einen Tisch, fahren wir auch nicht an das Oktoberfest.

Ich rate euch dringend, Hotels so früh wie möglich zu buchen. Am Oktober- und Frühlingsfest in München sind die Preise besonders hoch, da die Nachfrage steigt und somit auch der Preis in die Höhe schwellt.

3. Tisch Zusage
Leider kommen die Zusagen immer erst im Sommer vor dem Fest. Die Anbieter müssen warten, bis sie von der Stadt München eine Ausschankbewilligung erhalten haben. Darin wird auch mitgeteilt, wie viele Personen in einem Zelt sein dürfen und erst danach dürfen sie ihre Briefe versenden. In dem Brief wird mitgeteilt, dass man sich hiermit nochmals anmelden muss. Man hat somit noch keinen Tisch auf sicher.

Wer unter der Woche einen Tisch reserviert, hat bessere Chancen als wenn man am Samstag feiern möchte.

Sobald eine Rechnung kommt weiss man, man hat nun endlich einen Tisch und die Vorfreude steigt.

Um am Fest eingelassen zu werden, braucht man Armbänder die man Abholen muss. Ich lasse sie mir jeweils per eingeschriebenem Brief nach Hause schicken und bezahle dafür etwas mehr, was ich gerne in Kauf nehme.

4. Freunde informieren und Bestätigung einholen
So, nun habe ich einen Tisch gebucht und die Hotelzimmer reserviert. Endlich kann ich meinen Freunden Bescheid geben dass es klappen wird. Da nun über sechs Monate vergangen sind, lasse ich mir von meinen Freunden nochmals bestätigen ob sie kommen. Eventuell muss ich noch Änderungen vornehmen, da in sechs Monaten viel passieren kann.

Anreise
Wir reisen immer mit dem Zug an. Es ist für uns die bequemste Möglichkeit um von Zürich nach München zu kommen. Über die SBB kann ich ein Gruppenticket lösen, welches ich drei Monate im Voraus bestelle. Dafür benötige ich Infos von meinen Kollegen, wie zum Beispiel wer ein GA und wer ein Halbtax besitzt.

Danach bestelle ich das Gruppenticket telefonisch.

Ein Wochenende am Oktoberfest ist nicht gerade günstig. Die Hotelpreise sind höher und zudem kommen noch die Kosten für die Zugfahrt und den reservierten Tisch dazu.

Was ich unheimlich toll finde, ist dass wenn man einen Tisch reserviert, man Bier und Essensmarken bekommt. Also kostet der Tisch schlussendlich gar nichts mehr. Ich rechne immer mit ungefähr CHF 500.00 pro Person für den Tisch, das Hotel und die Zugfahrt.

Frühlingsfest
Wer keinen Tisch für das Oktoberfest erhalten hat, kann auch zum Frühlingsfest nach München reisen. Die Planung dafür muss nicht so früh sein und oft findet man auch noch spontan ein Hotelzimmer. Das Wetter spielt im Frühling eher mit als im September und die Stimmung ist genauso gut. Mir gefällt das Frühlingsfest besser, denn das Gelände ist nicht so riesig wie am Oktoberfest.
oktoberfest-blog-01388Falls ihr noch andere Tipps, Ideen oder sonstige Ergänzungen und Anregungen habt, würde ich mich freuen wenn ihr es unten in die Kommentare schreibt.

Ein Prosit auf die Gemütlichkeit!
Eure Madelaine

Oktoberfest, die Wiesn

Madelaine

Zusäzliche Blogeinträge über das Oktoberfest:
Oktoberfest, die Wiesn
Oktoberfest, was ziehe ich an?
Reisetipps: München

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Oktoberfest in München, Tisch reservieren 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.