Kunst ist überall in London

Egal wo ich hinschaue sehe ich Kunst. Die Mode die in London gemacht wird spiegelt auch ihren Lifestyle. In London gibt es wunderschöne Skulpturen und natürlich gibt es einige Gedenkstätte, die an die Kriegszeit erinnern. Die Gebäuden mit den zeitgenössischen Architekturen und dem traditionellen englischem Stil finde ich extrem interessant und die Skyline wird so wunderbar gestaltet. Ich denke, dass ich Jahren brauchen werde bis ich alle Museen besucht habe. Immer wieder lese ich von Ausstellungen die für mich sehr interessieren wären, doch leider bin ich in dieser Ausstellungszeit nie in London. Zudem ist es leider so, dass ich immer etwas vor habe und fast keine Zeit finde, um in London ein Museum zu besuchen. Einige Museen sind kostenlos, was ich sehr grosszügig finde.

Natürlich sollte man in London die Augen etwas offen halten, Statuen, Graffitis oder auch die Gebäude sind echte Kunstwerke.
kunst LondonIch bin keine Kunstkennerin, für mich heisst es: Kunst muss man nicht verstehen aber sie soll Emotionen auslösen.

Damian Hirst:
Damian Hirst Transhed
Als der reichster lebender Künstler gilt der Britte Damien Hirst. Seine zeitgenössische Kunst ist sehr provokant und gibt viel Gesprächsstoff. In den 90er Jahren zeigte er in einer Ausstellung einen Tigerhai der konserviert wurde. Wer ein solches Werk live sehen möchte, kann sich im Restaurant Transhed die Kuh mit dem Huhn in Formaldenyd eingeölt ansehen. Mehr über das Restaurant findet ihr hier:

Graffitis in London:
Gute Graffitis sollte man direkt fotografieren, denn sie werden immer oft übermalt und sind beim nächsten Besucht bereits wieder weg. Leider habe ich das immer etwas versäumt.
Grafitis LondonIn London gibt es tolle Graffitis, man kann sogar eine Tour buchen um mehr über die Künstler zu erfahren. Mit der Kunst kenne ich mich nicht sehr gut aus, ich kann da nicht mitsprechen in welcher Epoche oder von wem der Künstler inspiriert wurde. Aber wenn es mir gefällt, möchte ich mehr erfahren. So ging es mir mit den Graffitis von Banksy.

Banksy:
Banksy LondonBanksy ist einen britischer Streetart Künstler der bekannt  wurde durch seine Schablone Graffitis. Oftmals erkennt man ein bekanntes Bild das er neu interpretiert hat. Sehr häufig mit einem Politischen Hintergrund verbunden, allerdings sind es immer sehr schöne Werke. Seine Werke sind gelegentlich ohne Bewilligung an den Wänden, deshalb heisst es für mich direkt fotografieren wenn ich eines sehe. Er hat nicht nur in London seine Graffitis sondern ganz bekannte Werken sind auch in New York. Wenn man Glück hat, kann man seine Werke an ganz vielen Orten in Europa ansehen. Immer wieder hängt er eigene Bilder in weltberühmten Museen auf. Ich frage mich wie er das macht. Über seine Identität wird nur spekuliert es gibt aber einige Theorien.

Museum:

British Museum: http://www.britishmuseum.org/
Die grösste Kunstgeschichtensammlung befindet sich im Britischen Museum.  Nur schon wegen der Kuppel und der Architektur ist es einen Besuch wert. Der Eintritt ist kostenlos, deshalb ist eine Wartezeit normal.

National Museum: https://www.nationalgallery.org.uk/
Ein Kunstmuseum für alle Menschen, egal ob Kunstliebhaber oder nicht. Auch in diesem Museum ist der Eintritt gratis. Die Räume mit ihren Bögen sind wunderschön und die Bilder sind grandios. Wer ein richtiger Kunstliebhaber ist, sollte früh am Morgen ins Museum gehen. Das Museum ist tagsüber immer sehr gut besucht.

Naturhistorische Museum: http://www.nhm.ac.uk/
Der Eingangsbereich ist grossartig gestaltet,  in der Mitte befindet sich ein Dinosauskelett. Sicher auch eine gute Idee für einen Besuch mit Kindern, die können da einiges von unsere Vergangenheit auf der Erde so wie Tiere die Ausgestopft sind lernen und entdecken. Es ist so gross das es nicht möglich ist, alles an einem Tag anzusehen. Auch hier ist der Eintritt for free.

Victoria & Albert Museum: https://www.vam.ac.uk/
Dieses Museum wurde nach Victoria die englische Königin und ihrem Gatten Albert benannt. Prinz Albert konzipierte ein Museum mit Kunstgewerbe und Design für die Weltausstellung, was der Grundstein dieses Museums war. Er wollte das Kunsthandwerk der Kulturen der Welt dem Volk näher bringen. Das Museum ist so gross dass man sich am besten Gedanken macht welchen Rundgang man besuchen möchte. Auch dieses Museum verlangt kein Geld für den Eintritt, einzig für Sonderausstellungen verlangen sie teilweise einen kleinen Betrag.

Advertisements

4 Kommentare zu „Kunst ist überall in London

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.