Reisetipps: London

London war für mir nicht eine Stadt, bei der ich hätte sagen können es war Liebe auf den ersten Blick. In den letzten Jahren reiste ich ungefähr zwei bis dreimal im Jahr nach London, denn diese Stadt hat extrem viel zu bieten und langweilig wird es dort niemandem. Wenn ich mich an meinen ersten Besuch in London zurück erinnere, kommt mir in den Sinn, wie voll ich diese Stadt fand und wie ich den Charme einer lebendigen Grossstadt vermisste. Cool fand ich London allerdings bereits damals.

Die Grossstadt bietet viele tolle Restaurants und auch wer sich für Kultur interessiert, kann dort einiges unternehmen. Ich bin ein grosser Fan vom Shopping-Angebot, ich kann mich an einem Wochenende in London fast zu Tode shoppen. Die Stadt ist sehr hektisch und mein Shoppingmarathon raubt mir jeweils viel Kraft. Deswegen halte ich es länger als ein Wochenende nicht aus in London. Danach brauche ich noch etwas Zeit um mich von dem ganzen Stress zu erholen. 😉

Währung und Zahlung

dsc_0017In ganz London kann man mit Pfund bezahlen. Auch wenn England noch in der EU ist, haben sie eine eigene Währung. Man kann auch mit der Kreditkarte oder mit der EC-Karte bezahlen.

Zeitzone:

London ist immer eine Stunde hinter uns. Wenn wir nach London reisen, wird uns eine Stunde geschenkt.

Anreise:

London hat insgesamt fünf Flughäfen. Ich reiste immer über Heathrow oder den City Airport. Heathrow ist ein grosser Flughafen, deshalb gibt es via Heathrow mehrere Verbindungen als über die Anderen. Am liebsten reise ich via den City Airport an, er ist kleiner und näher bei der Stadt.

Fliegen:
Ich fliege wenn es geht mit Swiss Airline oder den British Airways nach London. Bei beiden Airlines hat man die Möglichkeit, günstige Tickets zu erwerben wenn man nur mit Handgepäck reist. Bei mir würde nur Handgepäck jedoch niemals reichen. 😉  Die Flüge nach London sind meistens ausgebucht und die Fächer für das Handgepäck sind klein und deswegen drängeln viele Passagiere schon beim Anstehen, sodass sie auf jeden Fall ihr Gepäck oben verstauen können. Hat es in den Fächern kein Platz mehr, muss das Gepäck unter den Sitzen (bei den Füssen) verstaut werden. Mich lässt das alles kalt, ich nehme mir Zeit und checke mein Gepäck bei der Ankunft am Flughafen ein. Meine Handtasche braucht nicht viel Platz unter meinem Sitz und so kann ich das Ganze etwas ruhiger angehen als viele andere Passagiere.
london Swiss

Heathrow Airport:
Ein sehr grosser Flughafen, denn ich so gut wie möglich versuche zu meiden. Das letzte Mal sind wir mit dem Heathrow Express direkt zum Paddington (Hauptbahnhof in London) gefahren, dies ist die schnellste Möglichkeit zum in die Stadt zu kommen. Die Fahrt dauert ungefähr 15 Minuten. Falls man im Terminal 4 oder 5 ankommt, dauert es fünf Minuten länger. Alle 15 Minuten fährt die Bahn, was ich sehr toll finde. Die Tickets kann man online erwerben. Wer die Tickets mehr als 30 Tage vor der Reise bucht, kann bis zu 75% sparen. Kauft man das Ticket 14 Tagen vor der Anreise, hat man bis zu 50% Rabatt. Die Billete kann man auch vor Ort erwerben, falls man es nicht im Voraus machen möchte. Von Paddington kommt man gut mit der „Tube“ (U-Bahn) weiter oder mit dem Taxi.

Bei der Rückreise rate ich euch, genügen Zeit einzuberechnen. Der Weg vom Flughafen zum Flugzeug kann dauern, da der Flughafen so gross ist. Die Sicherheitskontrolle ist sehr genau und prüft alles haargenau. Einmal wurde meine Handtasche zur Seite genommen und wir mussten mehr als 30 Minuten warten, bis sie meine Tasche durchsucht hatten. Schlussendlich war das Problem meine Lippenpomade und ich war sehr froh, dass wir es in letzter Sekunde doch noch aufs Flugzeug schafften. Wir waren über eine Stunde bei der Sicherheitskontrolle und ich hätte mich wahnsinnig geärgert, wenn wir deswegen unser Flugzeug verpasst hätten.

City Airport:
Ein kleiner Flughafen, welcher mir einiges sympathischer ist als die Grossen. Ich war schneller durch die Sicherheitskontrolle und komme dadurch auch schneller zu meinem Gepäck. Zum in die Stadt zu gelangen brauche ich nur mit der DLR und danach mit der Tube zu fahren und schon bin ich am Ziel. Ich benötige keine zusätzlichen Tickets zu lösen, sondern lediglich die Oyster-Card.

Hotel

Bis jetzt habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Hotelpreise in London eher hoch sind und die Zimmer dafür klein. London ist gross und man braucht viel Zeit um vom einem Ort an das nächste Ort zu fahren. Ich wähle die Hotels im Voraus immer sorgfältig aus und passe sie dem Ort an, an welchem ich etwas unternehmen möchte. So muss ich nicht immer quer durch London fahren.

Lancaster Hotel London: http://www.lancasterlondon.com/
Dieses Hotel hat eine super Lage. Es eignet sich besonders gut für ein Wochenende wenn man gerne Einkaufen geht und die Sehenswürdigkeiten besuchen möchte. Die U-Bahn Station „Lancaster Gate“ befindet sich gleich nebenan und auch der Hauptbahnhof ist in wenigen Gehminuten erreichbar. Das 4* Hotel ist ein älteres Hotel und mit ein wenig Glück kann man vom Zimmer aus auf den Hyde Park sehen. Wir haben uns immer auswärtig verpflegt, somit kann ich leider nichts über die Speisen im Hotel schreiben. Das Frühstück haben wir jeweils in einem nahen Restaurant eingenommen.

Millennium Hotel Mayfair:
https://www.millenniumhotels.com/en/london/millennium-hotel-london-mayfair/
Im Millennium Hotel war ich während der Weihnachtszeit. Die Lobby schmückt ein wunderschöner Christbaum und es verleitet alle Gäste sofort in Weihnachtsstimmung.
london-6376Das Hotel liegt ungefähr 5 Minuten Fussweg von der Oxfordstreet entfernt. Perfekt für mich und für alle anderen Shoppingqueens unter uns. Es ist wunderbar zentral gelegen und das Quartier ist schön ruhig. Das Hotel bietet viel und wir nutzten die Angebote. Einen Drink an der Bar zu geniessen ist sehr empfehlenswert und auch über das Essen im hauseigenen Restaurant kann ich nur schwärmen. Wir gönnten uns an einem Nachmittag noch einen Afternoon Tea, was ich immer eine süsse und tolle Idee finde. Vor allem in den kalten Wintermonaten ist es sehr passend. Für die Übernachtung an dieser Top-Lage bezahlt man etwas mehr, allerdings nach drei Nächten fühlt wie nach Ferien. Man ist erholt und relaxt.

K West Hotel & Spa: http://www.k-west.co.uk/
Dieses Hotel haben wir uns ausgesucht, da wir uns ein Footballspiel in der Nähe ansehen wollten. Das Hotel befindet sich nicht im Zentrum, es hat jedoch alles in der Nähe was man braucht. Zur Tube Station „Shephers Bush“ spaziert man in ein paar Minuten. Leider waren wir etwas enttäuscht von diesem Hotel. Wir waren zu viert unterwegs und hatten ein Doppelzimmer sowie zwei Einzelzimmer gebucht. Mein Schwager musste zweimal das Zimmer wechseln, da seine Zimmer sehr nach Rauch rochen obwohl es ein Nichtraucher Hotel ist. Am Abend bestellten wir an der Bar eine Pizza. Wir mussten über eine Stunde warten und kriegten schlussendlich eine Tiefkühl-Pizza, anstelle einer hausgemachten Pizza. Ich könnte noch mehr Storys über dieses Hotel erzählen, aber ich lasse es bleiben. Ich habe jedoch den Entscheid getroffen, dass ich in diesem Hotel definitiv nicht mehr übernachten werde.

Dorsett Shepherds Bush:
http://www.dorsetthotels.com/unitedkingdom/london/shepherdsbush/
Damals sind wir wieder wegen eines Footballspiels angereist und haben dieses Hotel gewählt. Es ist ein Designer Hotel mit asiatischem Touch. Ich fand das Hotel toll und es gefiel mir sehr gut. Es ist ein sehr moderner Bau mit verschiedenen Kunstwerken. Die Zimmer waren ebenfalls voll nach meinem Geschmack und auch die Hotel Bar fand ich cool. Während dem Aufenthalt haben wir uns sehr wohl gefühlt. Die Haltestelle „Shepherds Bush“ ist in unmittelbarer Nähe und das Einkaufszentrum „Westfield“ ist ebenfalls gleich um die Ecke.

Tophams Hotel: http://www.tophamshotel.co.uk/
tophams-hotel

Während einer Woche besuchte ich einen Kurs bei Peggy Porschen Academy und suchte deshalb ein gutes Hotel in der Nähe. Auch wenn die Lage sehr gut ist, würde ich es nie mehr buchen. Das Zimmer war schmutzig, auch nachdem ich reklamiert hatte wurde nichts geändert. Leider hatte ich das Zimmer für 6 Tagen bereits bezahlt und konnte es bedauerlicher Weise nicht stornieren, sonst hätte ich mir ein anders Hotel gesucht für diese Zeit.

Zusäzliche Blogeinträge über London:
Unterwegs in London
Sehenswürdigkeiten in London
Königliche Sehenswürdigkeiten
Hochhinaus in London
Kunst ist überall in London
Englische Spätzialitäten
Restaurants und Bars in London
Afternoon Tea in London
Süsse Sünde in London
Einkaufen in London
American Football in London

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Reisetipps: London

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.