Restaurant und Bar in London

Eine Reservation vor eure Anreise in London kann ich euch nur empfehlen. Die Zeit ist meist auf 2 Stunden begrenzt aber wir sind noch nie aus einem Restaurant rausgeschmissen worden, weil wir über der Zeit waren. Manchmal muss man die Kreditkarte hinterlegen als Sicherheit, auch das ist normal in London. In London kann man sehr gut essen gehen aber es ist auch sehr teuer. Natürlich versuche ich bei jedem Besuch ein neues Restaurant zu suchen und stelle jedes Mal fest wie viele Restaurants es gibt. Ich habe immer die Qual der Wahl. Falls online keinen Tisch mehr zur Verfügung steht, empfehle ich euch das Restaurant kurz anzurufen. So habe ich danach fast immer noch einen Platz erhalten.

Frühstück

Duck & Waffle: https://duckandwaffle.com/
duck-waffelsIm 40. Stock befindet sich das Restaurant Duck & Waffle. Wir besuchten es an einem Sonntag zum Brunch und ich empfehle euch eine vorzeitige Reservierung zu tätigen. Leider ist es sehr schnell ausgebucht. Wir hatten mit dem Wetter etwas Pech und die Aussicht wurde durch den Nebel getrübt. Das Ambiente finde ich sehr schön und gemütlich. Ich liebe offene Küchen und die Bedienung war sehr aufmerksam. Wir hatten ein tolles Frühstück, alle drei Damen nahmen etwas anderes und zum Dessert genossen wir noch eine Bananen Karamel Waffel. Das war sehr, sehr lecker. Ich bin kein grosser Enten Fan, deshalb bestellte ich nicht Duck & Waffel doch unsere Tischnachbarn hatten dies probiert und die hatten auch nur lobende Worten dafür übrig.
duck-waffels-barAm Nächsten Tag sind wir am Abend nochmals in die Bar gegangen. Wir hatten da tolle Drinks und diesmal auch eine Grandiose Aussicht.

Le Pain Quotidien: http://www.lepainquotidien.co.uk/
Ich liebe das Frühstücken in einem Le Pain Quotidie. Rührei mit Lachs oder einen Brotkorb mit den tollen Aufstrichen. Ich liebe den Blondie – Aufstrich, das ist weisser Schokoladen Brotaufstrich 😉 Mein Mann bestellt sehr gerne ein Porrigde mit Honig und Bananen.  Auch sehr zum Empfehlen für ein Mittagessen.

Darwin Brasserie, Skay Garden:
Wir hatten eine Reservation zum Frühstück. Wie bereits im Artikel „Hochhinaus“ in London steht, muss man sich vorab Anmelden. Das Frühstück dort ist superlecker, die Aussicht atemberaubend und wir sahen direkt auf den Shard. Ich empfehle jedem einen Besuch in den Sky Garten.

Dinner

Fifteen: http://www.fifteen.net/
Ein Restaurant von Jamie Oliver. Jamie gibt arbeitslosen Jugendlichen die Chance in der Gastronomie eine Ausbildung zu absolvieren. Das soziale Projekt konnte man 2002 im TV mitverfolgen. Ich finde das Konzept eine sehr gute Idee und verfolgte die Sendung mit. Als es neu eröffnet wurde musste man mindestens drei Monate im Voraus reservieren. Heute nicht mehr, doch eine Reservation ist dennoch empfehlenswert. Ich war nicht so begeistert von dem Restaurant, das Menü Konzept passte mir nicht und es war sehr laut. Das heisst aber nicht, dass es schlecht war sondern dass es mir persönlich nicht gefallen hat. Das Essen war sehr lecker und die Bedienung war auch sehr freundlich, ich habe jedoch nicht vor nochmals dahin zum Essen zu gehen.

Barbecoa: http://www.barbecoa.com/
barbacoaEin wunderbares Steakhouse von Jamie Oliver. Wir haben sehr spontan einen Tisch reserviert und einen nicht sehr vorteilhaften Tisch erhalten. Das Restaurant ist sehr laut, aber irgendwie auch verständlich wenn jeder Platz ausgebucht ist. Das Restaurant befindet sich gleich bei der St. Pauls Kathedrale. Wer Glück hat, hat einen Platz mit Blick auf die Kathedrale. Die Speisen waren extrem lecker und unser Hit war der „Barbecoa Blazer“. Einen Drink der mit einer richtigen Show zubereitet wird. Mein Mann nennt diesen Drink Weihnachten im Mund. „Wienachte i dä Schnorre“ auf Schweizerdeutsch. Ein passender Drink während den kalten Tagen.

Aqua Shard: http://aquashard.co.uk/
Wir waren zu dritt im Aqua zum Essen. Das Restaurant haben wir als Geburtstagsgeschenk für meinen Schwager ausgesucht.  Pünktlich kamen wir an, da unser Tisch zu diesem Zeitpunkt noch nicht frei war, nahmen wir an der Bar an einem Tischchen Platz, wie es uns die Mitarbeiterin zuwies.  Kurze Zeit später kam aber eine andere Dame und wollte uns verscheuchen. Wir erklärten ihr, dass die andere Dame uns den Tisch gegeben haben und wir auf unseren Dinnertisch warteten. Daraufhin war auch alles wieder in Ordnung. Die Bedienung kam und wir bestellten unsere Drinks. Ich bestellte mir einen Cosmopoliton, mein Mann einen Gin Tonic und mein Schwager bestellte sich auch einen Drink. Die Servicefachkraft kam ohne zu Übertrieben ACHT(!) mal an unseren Tisch um Fragen bezüglich unseren Drinks zu stellen. Was haben sie bestellt? Welchen Gin möchten sie? Welches Tonicwasser möchten sie? Wer wie ich keinen Gin Tonic trinkt, hat keine Ahnung von dem Ganzen. Es ist wie beim Starbucks, da gibt es auch für jeden Kaffee hundert verschiedene Möglichkeiten. Mein Mann aber kennt sich bestens aus und so bestellt er jeweils direkt von Anfang an mit den Namen des Gins und dem Tonicwassers. Zudem wünscht er jeweils Gurke und Pfeffer dazu. Leider war das aber für die Bedienung zu viel Informationen auf einmal, während ich schon lange genüsslich an meinem Drink war, mussten meine zwei Begleiter noch etwas Geduld ausüben.
london-0368 Irgendwann wurde es meinem Mann zu viel und er stand auf und ging direkt zur Bar um mit dem Barman direkt zu kommunizieren. Dies war einiges einfacher und es dauerte nicht mehr lange, bis auch er seinen Gin Tonic erhielt, so wie er es sich gewünscht hatte. Die Kellnerin entschuldigte sich bei uns und erklärte dass sie neu angefangen hat. Somit war das Thema für uns auch vom Tisch. Endlich hatten wir unseren Tisch nun erhalten und unsere Mägen knurrten schon vor Hunger. Die Küche entsprach leider nicht unserem Geschmack, wir verstanden die Gerichte nicht und der Servicemitarbeiter musste uns helfen. Wir konnten kaum noch vor Lachen, die Männer wollten ein Fleisch Gericht essen doch der Kellner erklärte ihnen, dass es ein Pilz Gericht ist. Wir hatten ein leckeres Essen aber es stimmte nicht für uns. Wir waren enttäuscht dass wir dieses Restaurant ausgesucht hatten als Geburtstagsgeschenk, da wir ihm etwas spezielles schenken wollten. Die Aussicht aus dem Restaurant ist wunderschön. Uns wurde danach mitgeteilt, dass es im Shard noch ein asiatisches Restaurant gibt, worin auch das Essen besser sein muss als im Aqua.

CUT at 45 Park Line, Wolfgang Puck:
https://www.dorchestercollection.com/en/london/45-park-lane/restaurant-bars/cut-at-45-park-lane/
Das Restaurant befindet im Hotel Dorchester gleich beim Hyde Park. Das Restaurant ist sehr stylisch. Das Personal war sehr toll wir haben uns sehr wohl gefühlt. Als erstes werden verschiedene Fleischstücke auf einem Plateau vorgestellt. Dieses Restaurant serviert nur auserwählte Fleischstücke, was exzellent war. Die Weinempfehlung passte ebenfalls hervorragend zu unseren Gerichten. Die Preise sind etwas höher als in anderen Restaurants. Die Atmosphäre ist romantisch und perfekt für einen schönen Abend zu zweit.

Sketch, Gallery: https://sketch.london
Ich war mit 2 Freundinnen im Restaurant Gallery.
sketschDie Einrichtung ist sehr aussergewöhnlich aber trotzdem hat es Stil. Die rosa Farben schrecken gewissen Männer bestimmt ab, aber das Essen ist fantastisch und auch die Bar ist richtig cool. Wir bestellten uns an der Bar einen Sketch Spritz, bei dem wir dann auch über das ganze Dinner blieben.
sketsch-essen
Bevor wir das Restaurant verliessen sind wir zur Toilette gegangen, da fragte uns einen Sicherheitsmann, ob wir uns die Toilette ansehen möchten. Erst verstanden wir die Frage nicht. Als wir dann drinnen waren, war uns doch alles klar. Es war schlussendlich ein riesengroßes Erlebnis.
sketsch-wc

Goodmann Steak: http://www.goodmanrestaurants.com/
Über das essen muss ich nicht sprechen den es war schlicht und einfach perfekt. Ich möchte euch allerdings erzählen, weshalb wir dieses Restaurant nicht mehr besuchen werden. Mein Mann hatte im Voraus online einen Tisch reserviert. Da wir den ganzen Tag unterwegs waren und unsere Mails nicht prüften, merkten wir auch nicht dass sie unseren Tisch online storniert hatten. Wir kamen also im Restaurant an und sagten dass wir einen Tisch gebucht haben, es fand uns jedoch niemand auf der Liste. Als mein Mann sein iPhone hervorholte und die Reservation zeigen wollte, sah er dass die Reservation storniert wurde. Wir erwähnten es nicht und uns wurde mitgeteilt, dass sie keinen Platz mehr für uns haben. Mein Mann ist sehr charmant und fragte mit seinem Charme, ob es keine Möglichkeit gäbe doch noch einen Tisch zu bekommen. Ich hatte mich extra hübsch für unser Date gemacht und wir freuten uns sehr auf einen Abend zusammen. Die Kellnerin bot uns einen Platz an der Bar an und versprach sich um einen Tisch zu kümmern. Es ging keine Minuten und schon wurde ein Tisch für uns frei. Es war ein gemütliches Plätzchen, der Tisch war ruhig gelegen und wir hatten viel Privatsphäre.

Über die Stornierung waren wir jedoch sehr enttäuscht und dies ist der Grund, weshalb wir uns nicht mehr für dieses Restaurant entscheiden werden.

Restaurant Transhed: http://www.hixrestaurants.co.uk/
Einen Ort für alle Fleischliebhabern im Inviertel Shoreditch.  Auf der Karte gibt es Rindfleisch oder Huhn was einen Zusammenhang hat mit der Kunst von Damian Hirst. Die Kuh und das Huhn, welche konserviert wurden und mitten im Restaurant eines alten Industriegebäudes steht.
Restaurant TranshedWir hätten die Möglichkeit 1.5 Kg am Knochen gereiftes Rindfleisch Kotelett zu bestellen, doch 250g reichen mir wirklich aus. Wir mussten sehr lange auf unseren Hauptgang warten, unser Bon ist verloren gegangen. Da wir jedoch sehr mit reden beschäftigt waren, bemerkten wir die lange Wartezeit kaum und beschwerten uns auch nicht. Am Schluss wollten sie uns als Entschuldigung den Dessert offerieren. Da wir uns allerdings schon so die Bäuche vollgeschlagen hatten verzichteten wir auf das nette Angebot. So schenkten Sie uns auf den Hauptgang 50% Rabatt. Wir fanden die Geste sehr grosszügig.

Sushi Samba: https://sushisamba.com/
Den Tipp habe ich bereits von vielen Leuten erhalten. Im 38. Stockwerk befindet sich das Sushi Restaurant. Ausgefallene Sushi Kreationen werden hier serviert. Eine Mischung, aus japanischer und südamerikanischer Küche. Es kann sehr gut sein, dass ein Sushi sehr scharf ist.

Die Küche finde ich sehr lecker und das Restaurant ist modern eingerichtet. Die Aussicht ist atemberaubend und wir hatten sehr viel Glück, dass wir einen Platz direkt am Fenster ergattern konnten. . Zum Schluss waren wir noch auf der Terrasse, welche für einen Drink ebenfalls sehr empfehlenswert ist.

Wir hatten ein brasilianisches rich Kid am Nebentisch, er bestellte direkt eine Flasche Dom Perignon und 1 Kg Kobe Fleisch was 1000£ kostete für sich alleine. Leider zog er so die ganze Aufmerksamkeit des Teams.  Mein Mann und ich brauchen keine Aufmerksamkeit aber ich erwarte für so einen Preis auch einen guten Service. Aber der junge Herr scheuchte gleich den Chef de Service sowie zwei Kellner in der Gegend herum sodass wir auf der Strecke blieben.

Ping Pong: https://www.pingpongdimsum.com
Ping Pong LondonIch bin ein grosser Fan von der Ping Pong Kette. Jedes Mal wenn ich in London bin, muss ich mindestens einmal ins Ping Pong essen gehen. Ich liebe die Dim Sum, egal ob es gedämpfte oder gebratene Teigtaschen sind, die in den Bastkörben serviert werden.

Wenn man mit einer Gruppe geht, kann man natürlich auch einige Teller bestellen und sich ein Buffet machen.

Die „Char Sui Bun“ ist bei mir jedoch ein Muss, ich muss dieses Gericht jedes Mal bestellen. Es ist ein gedämpftes Brötchen mit Schweinefleisch in einer Honig-Barbecue Marinade. Einfach einmalig lecker.

Gourmet Burger Kitchen: http://www.gbk.co.uk/
Wie der Namen schon sagt, gibt es hier leckere Burger. Die Pommes schmeckten mir besonders gut und mein Schwager schwärmte von den Spare Rips. Dieses Restaurant haben wir spontan ohne eine Reservation besucht. Wir bekamen sofort einen Tisch.

Cabana Brasil: http://cabana-brasil.com/
Das Restaurant ist sehr einfach gestaltet. Wer Fleisch liebt, ist hier am richtigen Ort. Wir besuchten es schon öfters und fanden es immer sehr lecker. Ich empfehle euch etwas Platz im Bauch für das Dessert zu lassen. Die kleinen Doughnuts gefüllt mit warmer Schokolade sind der Wahnsinn.

Coq D’Argent: http://www.coqdargent.co.uk/
Mein Mann wusste, dass es mir da gefallen würde und hat für uns in diesem französisches Restaurant reserviert. In einem stilvollen Ambiente genossen wir ein gutes Abendessen. Die Terrasse ist sehr schön mit Blick auf die Stadt.

Advertisements

2 Kommentare zu „Restaurant und Bar in London

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.