Unterwegs in London

Zu Fuss:
London ist gross und doch hat man die Möglichkeit vieles zu Fuss zu erkundigen. Es gibt tolle Quartiers und wunderschöne Pärke. Ein charmanter Spatziergang führt an der Themse entlang. Ich bin immer viel zu Fuss unterwegs, da ich so am meisten entdecke und auch vieles sehe, was man nicht sieht wenn man min einem Gefährt unterwegs ist.london-0452Aufpassen muss man allerdings, da die Autos auf der anderen Seite fahren als wir. Mein Mann musste mich schon zurückziehen, da ich auf die falsche Seite sah und die nähernden Autos somit auch nicht sehen konnte. Für solche Touristen wie ich es bin, gibt es dafür extra Hinweise bei den Zebrastreifen.

U-Bahn:
Unterwegs in LondonIn London nennt man die U-Bahn „Underground oder Tube“. Die Linien sind übersichtlich und man kommt schnell damit klar. Ich besitze eine App, auf der ich alles finde und ich nicht extra eine Touristen Stadt-Karte dabei haben muss.

Hochbahnen, DLR:
Die Docklands light Railway ist die Hochbahn von London. Sie ist ebenfalls auf der Tube Map verzeichnet als grün-weisse Linie.

Bus:london-0417
London ist bekannt für die roten Busse die jeder Tourist fotografieren muss. Sie sehen nicht nur gut aus, sie sind auch sehr praktisch. Leider ist der Verkehr immer etwas überlastet in London, deshalb wähle ich für lange Strecken immer die U-Bahn – denn so bin ich schneller. Für kurze Wege steige ich gerne auf den Bus um und im Notfall nehme ich meine App zur Orientierung in die Hand.

Boot: http://www.thamesclippers.com/
Wieso nicht auf der Themse ein Boot als Transportmittel nehmen? In London ist es nichts Ungewöhnliches. Ein zusätzliches Ticket für das Boot ist aber erforderlich.

Taxi:london-0274
Die Black Cab Taxis sind meine Favoriten und sie sehen toll aus. Wenn man zu viert unterwegs ist, sind sie dazu noch sehr praktisch. Es hat genau für vier Personen Platz, der einzige Nachteil daran ist, zwei davon müssen rückwärts fahren. Mein Mann hat eine App, wo er sehr bequem ein Taxi bestellen kann. Allerdings kommen bei uns Touristen noch die Roaming-Gebühren dazu, was es nicht gerade günstig macht. Deshalb lasse ich mir jeweils im Hotel oder im Restaurant vom Empfang ein Taxi bestellen. Falls kein Taxistand in der Nähe ist, dürft ihr nur den Black Cab Taxis winken. Sie sind die Einzigen die am Strassenrand stehende Gäste aufnehmen dürfen.

Meine App:
London Tube, nur für die Tube ist es gratis. Mit dem Bus kostet es CHF 1.00. Auf dem App habe ich alle U-Bahn sowie Bus-Strecken online. Ich kann die Stationen eingeben und sehe genau, wie lange ich brauche und wo und wann ich umsteigen muss.

Oyster-Card oder Travel Card:

Ich bin Fan von der Oyster Card, da ich mindestens zwei Mal pro Jahr in London bin. Die zwei Karten haben einige Unterschiede.
Oyster Card

Oyster Card:
Der Kartenbezug kostet 3£ und man kann sie jederzeit aufladen. Bei allen Automaten bei den U-Bahnstationen kann ich sehen wie viel Guthaben ich noch auf der Karte habe oder zusätzlich noch etwas Geld darauf laden. Einen Tag kostet nie mehr als einen Tagespreis von der Travel Card. Beim Auschecken sieht man jeweils das Guthaben auf der Karte, was sehr praktisch ist. Für ein Wochenende in London lade ich 30£ auf die Karte. Wenn einer meiner Freunde nach London geht, leihe ich die Karte gerne aus. Falls jemand von euch nach England reist, fragt doch zuerst bei euren Freunden nach, bevor ihr euch selber so eine Karte kauft.

Vorteil Oyster Card:
– Ich bezahle was ich benötige
– Ich kann jederzeit mehr Geld auf die Karte laden-

Nachteile Oyster Card:
– Nach dem Aufenthalt in London bleibt meist ein Restguthaben auf der Karte
– Preis-Transparenz fehlt

Travelcard:
Die Travelcard kann man in diversen Zonen kaufen. Bereits beim Kaufen muss man genau überlegen, wo man hinfahren möchte und welche Zonen man dafür benötig. Die Karte ist als Tages- oder Wochenkarte erhältlich. Der Preis ist fix und die Karte ist nur einmal brauchbar.

Vorteil Travel Card
– Losfahren ohne Gedanken da man sich bereits vorher alles genau überlegt hat

Nachteil Travel Card
– Der Fix Preis

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Unterwegs in London

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s