Ausflug auf den Bürgenstock

Der Sommer in der Schweiz ist wunderbar, aber manchmal etwas launisch. Eigentlich wollten wir bereits letzten Donnerstag diesen Ausflug machen, doch dann regnete es den ganzen Tag und wir haben es verschoben. Was für ein Glück für uns. Denn am Dienstag war es ein so sonniger und warmer Tag.

Chris hatte gerade Urlaub und hat mir diesen Ausflug vorgeschlagen. Natürlich sagte ich gleich zu. Wir, mein Mann und ich, waren letztes Jahr in Vitznau und als wir mit dem Schiff nach Luzern fuhren, sahen wir die vielen Kränen auf dem Bürgenstock. Bereits da wollte ich mal da hoch. Das es dann so schnell geht, damit habe ich aber nicht gerechnet.

Anreise:
Wir sind von Zürich mit dem Zug nach Luzern gefahren und haben danach ein Schiff bis Kehrsiten-Bürgenstock genommen. Es gibt sogar einen Bürgenstock Express, das Schiff fährt von Luzern nach Kehrsiten-Bürgenstock und wieder zurück. Wir haben unser Ticket bis Bürgenstock Resort gebucht, so konnten wir noch mit der Standseilbahn hochfahren. Bereits die Anreise ist wunderschön. Eine Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee ist einfach herrlich.

Bürgenstock:
Gerade ist der Bürgenstock sehr präsent. Das Bürgenstock Resort wird für 500 Millionen Franken umgebaut. Es soll das grösste Hotel Resort werden. Die Bauarbeiten sind noch im Gange aber das umgebaute Palace Hotel ist bereits neu eröffnet worden. In Kürze wird noch ein weiteres 5* Hotel eröffnet, das Bürgenstock Hotel. Bereits jetzt kann man erkennen, was für ein grossartiges Hotel es sein wird.
Das Palace hat mir auch sehr gut gefallen, eine Mischung aus alt und neu. Die Mitarbeiter waren sehr freundlich und haben uns kurz die Geschichte des Hotels erzählt.
Im Winter wird auch noch der Alpin Spa eröffnet, dann ist das kleine Dorf komplett. Einige Shops sind bereits schon offen, aber für mich nicht so interessant. Der Schokoladen Laden jedoch schon.

Swiss Chocolate Chalet Shop war ein Traum. Wir wurden sehr verwöhnt. Durften Schokolade degustieren und wurden informiert, dass sie extra eine Linie für den Bürgenstock hergestellt haben. Schöne Holzboxen um ein Geschenk mit nach Hause zu nehmen.
Wir durften sogar noch eine heisse Trinkschokolade geniessen und erfuhren noch mehr über die Schokoladen und ihre Sorten. Nachdem ich eine Himbeer-Schokolade Trüff probierte musste ich die gleich mit nach Hause nehmen. Die waren ja lecker und mein Mann hat sicher auch Freude daran.

Es gibt so viele Sachen zu unternehmen wenn der Hotelkomplex fertiggestellt ist. Wir wollten eine kleine Wanderung machen.

Erst besichtigten wir die Hotel Anlage und haben auf der Terrasse etwas die Aussicht genossen.
Auf der Terrasse war es grossartig aber die Baustelle ist immer noch da. Also machten wir uns auf den Weg zum Hammetschwand Lift, welchen wir bereits vom Schiff aus gesehen haben.
Der Felsenweg zum Lift ist nicht so anstrengend und gut erreichbar. Manchmal hat es Treppen als Abkürzung die wir natürlich genommen haben.
Wir bezahlten pro Person CHF 10.- und sind ganz alleine rauf gefahren. Für alle die beide Wege mit dem Lift fahren möchte kostet es CHF 13.00. Wir wollten aber danach runter zum Resort laufen.

Der Hammetschwand Lift wurde bereits im 19. Jahrhundert gebaut. Und ist heute der grösste Aussenlift in Europa. Im Felsen begann unsere Fahrt und waren schnell draussen um die Aussicht über den Vierwaldstättersee zu geniessen. Einfach ein WOW Effekt.
Auf dem Aussichtspunkt angekommen ist die Aussicht gleich noch etwas schöner als im Resort. Langsam bekamen wir Hunger und da kam uns das Restaurant gerade recht. Wir genossen unsere Bratwurst mit Zwiebelsauce und machten uns auf die Wanderung abwärts zum Resort. Die Wanderung ist nicht so anspruchsvoll aber wie immer abwärts finde ich anspruchsvoller für die Gelenke.
Die kleine Wanderung hat sehr viel Spass gemacht und natürlich hat man auch die Möglichkeit grössere und anspruchsvollere Wanderungen zu machen.

Wieder zurück im Resort schauten wir uns noch die Geschichte des Resorts im Hoteleigenen Museum an und kauften unsere Schokolade ein. Wir  genossen das letzte mal noch die Aussicht. Wunderschön und man kann sich gar nicht satt sehen. Ich muss auf jedenfall wieder zurückkommen wenn das Resort fertiggestellt ist.

Die Bahn abwärts ist auf die Schiffsverbindung abgestimmt. Wir warteten aber auf den Bürgenstock Express statt mit dem Schiff noch umzusteigen.

In Luzern angekommen genossen wir noch ein Eis bevor es wieder nach Hause ging. Luzern ist eine tolle Stadt und ich geniesse es immer wieder wenn ich da bin.
Ich verstehe, dass Audrey Hepburn ihren Mann in der Kapelle Bürgenstock geheiratet hat. Es ist einfach traumhaft dort.

Eure Madelaine

Advertisements